Panem et circenses

Im dekadenten Rom hielten die Machthaber das Volk damit ruhig - und das Volk war damit zufrieden. Und wie ist es heute in Deutschland?

Genauso!

Hartz IV und Fußball-WM heißt die moderne Form! Nicht umsonst wollte die SPD in ihr Wahlprogramm aufnehmen. "Deutschland wird 2006 Fußball-Weltmeister". Das wirkt - und ist so unverbindlich wie all die anderen Versprechungen. Und wurde nicht gehalten!

Die Gladiatoren von einst sind heute die Fußballstars und Formel-1-Piloten.


Fußball-Weltmeisterschaft

Jetzt wird die Fußball-WM bei uns in Deutschland ausgetragen. Und wir finden das ja alle ganz toll! Wirklich? Auch die Steuerbefreiung für die FIFA? (Na ja, die brauchen das viele Geld für die Bestechungsgelder, die bei den Wahlen fließen) Auch die Steuergelder, die in Berlin und Leipzig in die Fußball-Stadien flossen? (Worum können in Berlin und in Leipzig die Stadien nicht wie in Schalke, Hamburg oder Dortmund von den dortigen Profi-Klubs finanziert werde?) Warum mußte die FIFA die Räumlichkeiten für ihre Pressezentren mietfrei zur Verfügung gestellt bekommen? Profi-Fußball ist eine hoch kommerzielle Angelegenheit, die nicht im geringsten subventioniert werden muß.

Aber dank unserer naiven Politiker geht die FIFA mit einem Milliarden-Gewinn nach Hause, den sie nicht zu verteuern brauchte! 

Jetzt sind die Blattern in Deutschland ja vorüber. Dann kommt das böse Erwachen! Die Politiker haben die Zeit genutzt, den Bürgern mit Steuererhöhungen kräftig in die Tasche zu greifen. Vor lauter Fußball-Fieber haben die das gar nicht gemerkt.

 

Der DFB

Der DFB ist auch von der Deutschen Krankheit angesteckt: Statt einen "unbeliebten" Präsidenten kurzer Hand vor die Tür zu setzen, wählt man zwei Präsidenten. Und um noch mehr Geld zu vergeuden, hat man beim DFB drei Irgendwas-Chefs, wo andere einen Nationaltrainer haben. Der "Bundestrainer" hat noch nie eine bedeutende Profi-Team trainiert, ist also Berufsanfäner, was sicherlich auch das außerordentlich geringe Gehalt von ca. 5 Mio. € für zwei Jahre ausdrückt.

Radsport und Doping-Lüge

Die Funktionäre wollen es nicht bemerkt haben? Offensichtlich wurde seit Jahren im Profi-Radsport gedopt und keiner hat es gemerkt? Sport-Funktionäre und Politiker sind wohl die einzigen und wahren Armateure im Profi-Sport! Profi-Sport ist Show-Geschäft. Hier geht es um Millionenbeträge. Wenn keiner mehr zahlt oder sponsort, hört der Spuk von alleine auf.

Wer glaubt denn noch, daß der "Radsport" der einzige Dopingfall ist? Wenn alle dopen, besteht wieder Chancengleichheit. Hauptsache die Sport-Millionäre kurieren die Spätfolgen ihres Medikamentenmißbrauchs nicht auf Kosten der Solidarbeiträge der Krankenversicherten aus. Dann sollen sie es doch tun. Es kontolliert auch keiner, ob die Talkmaster im Fernsehen nicht auf Koks sind oder die auftretenden Politikprofis unter Alkohol stehen.

Grenzt endlich den Sport der Armateure vom Show-Geschäft der Profis ab und behandelt Profi-Organisation und -Vereine wie Wirtschaftsunternehmen!

Die Gehälter

Im alten Rom wurden die Gladiatoren mit ihrem Leben entlohnt. Die Gladiatoren von heute (Spieler, Show-, TV-, Film-Stars) bekommen Geld. Viel Geld. An das, was die meisten Bundesliga-Kicker in einem Jahr bekommen (und verdient?), bekommt der Bundesbürger sein Leben lang mit ehrlicher Arbeit nicht zusammen. Steht das noch im Verhältnis zur Leistung? Was tut den ein Talkmaster wie Harald S. am Abend, daß er jährlich achtstellig (in €, nicht in türkischen Lira) dafür entlohnt wird? Die modernen Hofnarren unserer gesellschaft werden wie die Fürsten bezahlt!


Und wie hat das damals geendet?

So: